Zwiebelkuchen (ohne Speck)
Mal kein süßer Kuchen

Zwiebelkuchen (ohne Speck)

Teile es in Deinem sozialen Netzwerk

Oder Du kannst den Link kopieren und teilen

Zutaten

Teig
200 g Mehl
150 g Butter
1 EI
1 Prise Salz
etwas Wasser
Füllung
700 g Zwiebeln
3 Eier
100 g Creme Fraîche
1 Teelöffel Kümmel
Salz & Pfeffer
Petersilie
Zum Anschwitzen
2 Esslöffel Butter
Features:
  • Snacks
  • Vegetarisch

Am besten leicht warm genießen ;)

  • 90
  • 8 Portionen
  • Leicht

Zutaten

  • Teig

  • Füllung

  • Zum Anschwitzen

Zubereitung

Ich weiß die Zeit für Zwiebelkuchen ist schon vorbei, aber seien wir mal ehrlich. Zwiebelkuchen geht ja wohl immer 🙂 Ja, ich steh total auf Zwiebelkuchen und darf den auch fast immer alleine aufessen, da mein Mann den nicht so gerne mag 😉 Good for me! Klassisch trinkt man ja zum Zwiebelkuchen einen Federweiße, aber da ich keinen Alkohol trinke bin ich da nicht so Zeitgebunden.
Mein Zwiebelkuchen ist auch ohne Speck! Also für Vegetarier geeignet, aber nicht für Veganer da ich Eier reinmache. Das Rezept ist eigentlich recht easy. Man braucht nur etwas Zeit um die ganzen Zwiebeln zu schneiden und ja ein paar Tränen sind da bei mir auch geflossen 😀 Aber das ist es definitiv Wert!
Das Rezept mache ich schon viele Jahre so und freue mich immer sehr auf die Herbst Zeit um meinen Zwiebelkuchen zu essen!
Hoffentlich schmeckt es Dir genauso wie mir! Freue mich über Dein Feedback!

Schritte

1
Erledigt

Als erstes bereiten wir den Teig vor. Dafür gibst Du alle Zutaten in eine große Schüssel und mixt sie mit einem Handrührgerät. Der Teig ist etwas klebrig. Wenn er Dir zu klebrig ist und Du ihn nicht bearbeiten kannst, kannst Du etwas Mehl dazu geben. Forme ihn zu eine Kugel und packe ihn in Frischhaltefolie ein. Der Teig muss jetzt für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

2
Erledigt

Währenddessen können wir uns bereits an die Füllung machen. Dafür müssen die Zwiebeln erstmal geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten werden.

3
Erledigt

Gib dann einen Esslöffel Butter in eine große Pfanne und schwitze die Hälfte der Zwiebeln darin an. Sie sollten nicht braun werden! Stell diese dann zur Seite und wiederhole den Vorgang mit der anderen Hälfte.

4
Erledigt

Gib nun die Eier, den Creme Fraîche und die Gewürze in eine Schüssel und vermenge diese. Gib dann noch die Zwiebeln dazu und verrühr alles.

5
Erledigt

Fette die Kuchenform mit etwas Butter oder Öl ein. Wenn der Teig eine Stunde im Kühlschrank geruht hat kannst Du ihn direkt in die eingefettete Kuchenform geben und mit den Händen verteilen. Dazu kannst Du auch etwas Mehl zur Hilfe nehmen. Es sollte ein 3 cm hohen Rand stehen.

6
Erledigt

Steche mit einer Gabel ein paar Mal in den Teig und gib dann die Zwiebelmasse hinein. Wenn der Rand höher ist als die Füllung kannst Du diesen etwas herunterdrücken.

7
Erledigt

Nun kommt der Kuchen für ca. 25-30 Minuten bei 220°C in den Ofen.

Krissi

Vorheriges
Chili con Carne
gefüllte brötchen
Nächstes
Gefüllte Brötchen mit Tomate und Ei

Kommentar hinzufügen